Optionen

Übersicht

Formatwechsel  nach Oben
     

Das GRUNWALD-Formatschnellwechselsystem ist ein weiterer Schritt Richtung Effizienzsteigerung und ermöglicht:

  • schnelle Wechselzeiten
  • kurze Stillstandszeiten
  • einfaches Handling

Der werkzeuglose For­mat­wechsel ist innerhalb von 5 bis 10 Minuten durchgeführt.

Bechersetzer mit
Schiebegestell
Formatwechsel / Format changeover
  Formatplatten-
Schnellwechselsystem
Formatwechsel / Format changeover
   Formatteilewagen Teilewagen



Bevorratungssysteme

nach Oben

 

 

 

Je nach Taktleistung und Stapelabstand
beträgt die Bevorratungszeit für die
Packstoffe standardmäßig 3 - 5 Minuten.

Um die Bevorratungszeit zu verlängern,
gibt es folgende Optionen:

  • schräg liegende Magazine bzw.
    gebogene Magazinstangen für
    eine Bevorratungszeit von
    5 - 10 Minuten
  • vollautomatische Packstoff-
    Bevorratung über Transportbänder
    für eine Bevorratungszeit bis
    maximal 20 Minuten (siehe Bild)

Bevorratungssystem

für Becher- und
Stülpdeckel

Formatwechsel / Format changeover




Bechereintaktstation 

nach Oben

 

 

 

Die Verwendung einer Bechereintaktstation bietet größte Flexibilität. Für Kleinchargen und für nicht-vollautomatisch abfüllbare Produkte wie beispielsweise Antipastiprodukte können vorbefüllte Becher in den Drehteller eingetaktet und mit dem Kolbendoseur Flüssigkeit nachdosiert werden.

Bei pumpfähigen Produkten kann die Eintaktstation blitzschnell gegen einen Standard-Bechersetzer ausgetauscht werden. So können Leerbecher aus dem Magazin vollautomatisch entstapelt sowie anschließend befüllt und verschlossen werden.

Bechereintaktstation

für vorbefüllte Becher

Formatwechsel / Format changeover




Dosiersysteme  nach Oben
 

 

 
GRUNWALD-Rundläufer können je nach Anforderung mit 1 bis 3 Kolbendosierungen ausgestattet werden, wahlweise mit Dosiersystemen für rieselfähige bzw. nicht-pumpfähige Produkte. Folgende Dosiersysteme für nichtpumpfähige Produkte sind in GRUNWALD-Rundläuferanlagen integrierbar:
  • Mehrkopfwaagen
  • Kammerschieberdoseure
  • Vibrationsdoseure
  • Schneckendoseure

Alle Dosiersysteme können über einen nachgeschalteten Check-Weigher oder eine integrierte Inline-Verwiegung mit einer Tendenzregelung ausgestattet werden. Das Nachregeln des Dosiervolumens bei schwankender Produktdichte erfolgt vollautomatisch.

Inline-Verwiegung
Direkt nach der Hauptfüllstation werden die Becher angehoben und über elektronische Wägezellen gewogen. Damit ermittelt die Inline-Verwiegung Fehlgewichte sofort, reduziert die Anzahl fehlgewichtiger Becher sowie die Standardabweichung auf ein Minimum.

Die Inline-Verwiegung kann auch bei hohen Taktleistungen bis 50 Takte/Min. eingesetzt werden.

In Kombination mit einer Becherausschleusstation werden fehlgewichtige Becher auf dem Abtransportband automatisch aussortiert.

Kolbendosiersystem
EASYCLEAN

mit EHEDG-Zertifikat
für höchste hygienische
Ansprüche

Kolbendosiersystem / Piston Dosing System
zwei mobile Garnierstationen

ROTARY 20.000
4-bahnig

Garnierstation / Decoration Station
Integriertes
Wiegesystem
Wiegesystem / weighting system




Mobile Dosiersysteme

Mobiles Kolbendosiersystem MOBIFILL

Mobiles Kolbendosiersystem MOBIFILL angekoppelt an eine GRUNWALD-Rundläuferanlage

Die gekippte Position erlaubt eine bequeme Reinigung des Produkttrichters – ohne Podest

Die mobilen Dosiersysteme von GRUNWALD eignen sich für pump-und rieselfähige Produkte.

Das Dosiersystem MOBIFILL eignet sich besonders für den schnellen Produktwechsel. Hierzu wird das komplette Dosiersystem gegen ein nachfolgendes, bereits gereinigtes und befülltes Dosiersystem ausgewechselt. Das An- und Abkoppeln erfolgt werkzeuglos mit wenigen Handgriffen. Der Austausch des kompletten Dosiersystems mit allen produktberührenden Teilen ermöglicht, dass die Grunwald-Abfüllanlage in weniger als 5 Minuten allergenfrei ist.

Zwei mobile Beistelldoseure GRUNWALD-SEMIDOS und Cerealiendoseur (im Vordergrund)

Zwei mobile Beistelldoseure GRUNWALD-SEMIDOS und Cerealiendoseur (im Vordergrund)

angekoppelt an eine GRUNWALD Rundläuferanlage; diese
ist mit Laminarhaube (mit HEPA-Filter) sowie gepulstem UV(C)-Hochleistungsstrahler für Eimer- und Deckelentkeimung ausgestattet

Die abgekoppelten Dosiersysteme werden unabhängig von der Abfüllanlage gereinigt. Im Wechsel mit weiteren mobilen Dosiersystemen kann die Reinigung während der Produktion und somit auch außerhalb des Produktionsraumes erfolgen.

Alle produktspezifischen Einstellwerte der verwendeten Dosiersysteme sind in der Becherfüllmaschine hinterlegt. Deshalb können auch mehrere Doseure des gleichen Typs im Rotationsprinzip ohne nachjustieren eingesetzt werden.

Dosierbereiche: 20 ml – 1.900 ml,
je nach Ausführung der Dosierung
Ausführung: 2- bis 6-bahnig




Hygienestufen
Produkthaltbarkeit
 

nach Oben

 

 

 

Um die Haltbarkeit von Produkten zu gewährleisten oder zu verlängern, können verschiedene Hygienestufen eingesetzt werden, beispielsweise die Abdeckung der Rundläuferanlage mit einer Laminar-Airflow-Haube, Reinraumklasse 100, oder einer Sterillufthaube.

Dank der von GRUNWALD entwickelten Kopfraumbegasung können bei vorgestanzten Platinen Restsauerstoffwerte von 2 % – 3 % erreicht werden – bei einer Leistung von bis zu 50 Takten/Min.

In spezieller Ausführung der Kopfraumbegasung sind Restsauerstoffwerte < 1 % möglich. Um noch geringere Restsauerstoffwerte zu erreichen, wird eine Siegel-/Stanz­station mit Vakuumieren (bis 0,1 bar absolut) und Rückbegasen eingesetzt.

Darüberhinaus bietet GRUNWALD auch eine Packstoffentkeimung mit Dampf-H202-Gemisch oder mittels gepulstem UV(C)-Hochleistungsstrahler für die maximale Abtötung von Keimen und Bakterien an.

Kopfraumbegasung

für geringen Restsauerstoff

Kopfraumbegasung / Headspace gas injection

 Becherentkeimung

mit gepulstem UV(C)-Hochleistungsstrahler

Becherentkeimung
 Becherentkeimung

mit Dampf-Peroxid-Gemisch

Dampfentkeimung


 

Bedienkomfort

nach Oben

 

 

Alle GRUNWALD-Becherfüllanlagen
(außer Modell Typ HITTPAC AKH-019)
sind standardmäßig mit einem 12-Zoll Infarot-Farbtouchpanel ausgestattet. Der Bildschirm besteht aus nahezu unzerstörbarem Verbundsicherheitsglas. Im Gegensatz zu handelsüblichem, resistiven Touchpanels unterliegt es keinem Verschleiß. Die übersichtliche Gestaltung bietet maximalen Bedienkomfort.

Das Modell HITTPAC AKH-019S ist mit einem 5,7-Zoll Farbtouchpanel in resistiver Ausführung ausgestattet.

Formatwechsel / Format changeover




Prozessdatenerfassung nach Oben
   
Betriebsdaten-Erfassungssystem „McDat"
(optional erhältlich)

Um die Produktivität von Abfüll- und Verpackungsmaschinen zu steigern, müssen Schwachstellen im System gezielt aufgespürt werden. Die Protokollierung der Maschinendaten gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Hier kommt das Betriebsdaten-Erfassungs-System „McDat" ins Spiel.

„McDat" arbeitet kontinuierlich im Hintergrund und sammelt automatisch Daten. Die Auswertung der aufgezeichneten Informationen erfolgt am Touchpanel oder über eine Ethernet-Anbindung an einen externen PC.

Formatwechsel / Format changeover

 


{@ENTRYS_BLANK@} {@ENTRYS@}
     
  PDF       «       »