Optionen

Übersicht

Formatwechsel

nach Oben

 

   

Ein weiterer Schritt Richtung Effizienzsteigerung: Das GRUNWALD-Formatschnellwechselsystem mit motorisch verstellbaren Eimer- und Stülpdeckelmagazinen. Der Formatwechsel wird am Touchpanel ausgelöst.

Die Vorteile des Formatschnellwechselsystems überzeugen:

  • maximale Flexibilität
  • Verarbeitung weiterer Eimerformate ohne Zusatzkosten
  • erhebliche Zeitersparnis, da kein Magazinwechsel erforderlich ist
  • der Austausch schwerer Formatteile entfällt
  • Formatteile können nicht beschädigt werden
Magazinstangen

Motorisch verfahrbare
Magazinstangen für
eine automatische Anpassung des Magazins an verschiedene Eimer
und Deckelgrößen
ohne Austausch von
Formatteilen

Magazinstangen
Per Knopfdruck und ohne Austausch von Formatteilen erfolgt der Format-wechsel an der Siegel/ Stanzstation. Das Siegelwerkzeug des zweiten Formats ist vorgeheizt und sofort einsatzbereit. Siegel-/Stanzstation

mit Folie von der Rolle
und zwei aufgebauten Siegelköpfen für zwei unterschiedliche Eimerformate sowie Eimerunterstützung für
eine optimale Eimerpositionierung

Siegel-/Stanzstation 



Bevorratungssysteme

nach Oben 

 

 

 

Je nach Taktleistung und Stapelabstand beträgt die Bevorratungszeit für Packstoffe standardmäßig 3 – 5 Minuten.

Um die Bevorratungszeit zu verlängern sind folgende Optionen lieferbar:

  1. zusätzliche Eimerentstapelung für eine Verdoppelung der Bevorratungszeit
  2. vollautomatische Packstoff-bevorratung über Transportbänder für eine Bevorratungszeit von bis zu 10 Minuten

2-fach Eimerentstapelung

für eine verlängerte Bevorratungszeit von Eimern

Magazinstangen
 

Bevorratungssystem

mit maximaler
Bevorratungszeit
für Eimer

Siegel-/Stanzstation 



Hygienestufen
Produkthaltbarkeit

 nach Oben

 

 

 

Um die Haltbarkeit von Produkten zu gewährleisten oder zu verlängern, können verschiedene Hygienestufen eingesetzt werden:

  • Laminar Airflow
  • Sterilluftabdeckung
  • Eimerentkeimung mit
    Dampf-H2O2-Gemisch
  • Folien- oder Stülpdeckel-entkeimungmittels
    UV(C)-Strahler

Dampfentkeimung

für eine gleichmäßige
und optimale Benetzung
der Eimeroberfläche
mit Dampf-H2O2-Gemisch

Dampfentkeimung



Dosiersysteme

 nach Oben 

 

 

 

Der leere Eimer wird auf die Wiegezelle befördert, austariert und dann mit hoher Geschwindigkeit auf bis zu 70 % - 80 % des Gesamtvolumens befüllt. Anschließend wird bei reduzierter Füllgeschwindigkeit die fehlende Restmenge nachdosiert.

Die servoangetriebene Absenkeinheit gewährleistet auch bei kritisch zu dosierenden Produkten eine saubere und schaumfreie Abfüllung.

Produktzuführung

über zwei frequenzgesteuerte
Produktförderpumpen,
optional mit Produkttrichter
inkl. Niveaukontrolle
und Rührwerk für die
Abfüllung verschiedenster
Produkte

Produktzuführung


 

Bedienkomfort

  nach Oben

 

 

Alle GRUNWALD-Eimerfüllanlagen sind standard-mäßig mit einem 12-Zoll Infrarot-Farbtouchpanel ausgestattet. Der Bildschirm besteht aus nahezu unzerstörbarem Verbundsicherheitsglas. Im Gegensatz zu handelsüblichen, resistiven Touchpanels unterliegt es keinem Verschleiß. Die übersichtliche Gestaltung bietet maximalen Bedienkomfort.

 Formatwechsel / Format changeover
 
Prozessdatenerfassung nach Oben
   
Betriebsdaten-Erfassungssystem „McDat"
(optional erhältlich)

Um die Produktivität von Abfüll- und Verpackungs-maschinen zu steigern, müssen Schwachstellen im System gezielt aufgespürt werden. Die Protokollierung der Maschinendaten gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Hier kommt das Betriebsdaten-Erfassungs-System „McDat" ins Spiel.

„McDat" arbeitet kontinuierlich im Hintergrund und sammelt automatisch Daten. Die Auswertung der aufgezeichneten Informationen erfolgt am Touch-panel oder über eine Ethernet-Anbindung an einen externen PC.

 Formatwechsel / Format changeover

{@ENTRYS_BLANK@} {@ENTRYS@}
     
  PDF       «       »